Männergesundheit -
Gesundes Leben als
Basis für die Potenz

Zusammenfassung

Männergesundheit

Ein gesundes Leben fördert auch die Libido und Potenz beim Mann. Gerade die Ernährung hat großen Einfluss auf das Auftreten – oder Ausbleiben – von Erektionsstörungen oder Erektiler Dysfunktion. Hier finden Sie Tipps zur Männergesundheit.

Männergesundheit

Begriffserklärung
Manche Bereiche der Gesundheit betreffen speziell Männer. So fallen alle urologischen Erkrankungen wie Prostatabeschwerden und auch Erektionsstörungen unter den Begriff „Männergesundheit“.
Auswirkung gesundheitlicher Faktoren auf die Erektionsfähigkeit
Gesundheitliche Probleme, wie Herz-Kreislauf-Erkranken, zeigen auch Auswirkungen auf die Erektionsfähigkeit. Zudem sinken im Laufe des Lebens bei Männern die Testosteronwerte ab, was ebenfalls Erektionsstörungen auslösen bzw. verstärken kann.
Gesundheitsbewusstsein stärken
Männergesundheit geht jeden Mann etwas an und jeder kann im Alltag dazu beitragen, sie zu stärken. Denn immer noch verhalten sich viele Männer weniger gesundheitsbewusst als Frauen.

Gesund leben als Basis für Männergesundheit

Ein gesundes Leben und damit ein gesunder Körper beeinflusst auch die Vitalität des Mannes positiv. Dies wurde in wissenschaftlichen Studien nachdrücklich bestätigt. Rauchen, Ernährung, Alkoholkonsum, Drogen und Bewegung sind Faktoren, die eine große Rolle bei der Männergesundheite und damit auch bei Erektiler Dysfunktion spielen. Es gibt die verschiedensten Tipps zum Thema „Gesund leben“, von Empfehlungen zur Ernährung und Bewegung bis hin zu Meditationsübungen

Hier einige Tipps um Ihre Gesunheit zu fördern:
  • Eine abwechslungsreiche Ernährung
    beugt Mangelerscheinungen vor. Bevorzugen Sie pflanzliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse. Tierische Produkte sollten eher eine Ergänzung sein. Machen Sie einen Bogen um viel Salz und Zucker sowie stark verarbeitete Lebensmittel. Wählen Sie als tägliches Getränk bevorzugt Wasser, möglichst mindestens 1,5 Liter am Tag.
  • Genussgifte sind ein Gesundheitsrisiko
    und Sie sollten sie meiden. Rauchen schadet immer, da Nikotin die Blutgefäße schädigt und so die Durchblutung stört – auch im Geschlechtsorgan. Alkohol kann nicht nur Ihrer Gesundheit schaden, sondern auch schon in geringen Mengen ihre Vitalität beeinträchtigen.
  • Regelmäßige Bewegung, am besten mit viel Frischluft und Licht
    hält Ihren gesamten Körper fit und wirkt sogar positiv auf die Gehirnleistung. Frische Luft mobilisiert die Abwehrkräfte und Sonnenlicht hilft der Stimmung und wird für die Produktion von Vitamin D benötigt.
  • Entspannungspausen
    Legen Sie öfter mal eine Pause ein, auch wenn der Alltag hektisch ist. Dauerhafter Stress kann zu psychischen und körperlichen Erkrankungen, z.B. Erektionsstörungen, führen. Üben Sie sich eventuell in speziellen Entspannungstechniken. Versuchen Sie, eine positive Lebenseinstellung zu bewahren.
  • Genug und regelmäßig Schlafen
    ist eine Voraussetzung, damit sich Körper und Geist erholen können. Bei häufigen Schlafproblemen, Schnarchen oder Schlafapnoe sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Vielfältige Hobbys
    halten auch geistig fit.
  • Gesunde zwischenmenschliche Beziehungen
    sind ein wesentlicher Teil der Lebensqualität. Dazu gehört auch ein erfülltes Sexualleben. Die Behauptung, Sex ist gesund und verlängert das Leben, ist durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Zum Beispiel geht häufiger Sex bei Männern mit einem geringeren Risiko für Herzinfarkte in älteren Jahren einher.
Eine rundum gesunde Lebensweise ist meist nicht so einfach. Gesund leben erfordert manchmal einige Umstellungen. Doch es lohnt sich!

Die richtige Ernährung für die Potenz

Zusammenhang zwischen einem erfüllten Sexualleben
und einer gesunden Ernährung
Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen einem erfüllten Sexualleben und einer gesunden Ernährung. Potenz und Lustempfinden hängen stark davon ab, ob wir unseren Körper ausreichend mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Es existieren z.B. wissenschaftliche Hinweise darauf, dass eine mediterrane Ernährung einer erektilen Dysfunktion vorbeugen kann.
Lebensmitteln, die Potenz steigern können
Doch es geht nicht nur um die Vorsorge. Es spricht viel dafür, dass eine entsprechende Ernährung Potenz steigern kann. Lebensmittel, denen eine Lust- oder Potenz-steigernde Wirkung nachgesagt werden, sind zum Beispiel blau-rote Gemüsesorten wie Brombeeren oder Rotkohl. Sie enthalten viele Anthozyane, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die durchblutungsfördernd wirken.
Wirkung der Kohlenhydrate auf die Potenz
Wie viele Kohlenhydrate Mann zu sich nimmt, hat anscheinend ebenfalls Einfluss auf die Potenz. Eine wissenschaftliche Studie der University of North Carolina zeigte ein deutliches Absinken des Testosteronspiegels aufgrund einer kohlenhydratarmen Diät. Ob nun ein Leben ohne Kohlenhydrate gesund ist oder nicht – auf die Libido wirken sie wohl eher negativ. Vorsicht also bei sehr kohlenhydratarmen bzw. ketogenen Diäten.

Hilfe durch die richtigen Ärzte für Männergesundheit

Der wichtigste Arzt für Männergesundheit ist der Urologe. Er ist der Koordinator, auch wenn an der Behandlung von Erektionsstörungen oder Prostatabeschwerden noch weitere Fachärzte wie zum Beispiel Neurologen beteiligt sein können.

Für Ihre Suche nach einem Urologen können Sie zum Beispiel die Suchfunktion der offiziellen Website der Deutschen Urologie nutzen (www.urologenportal.de). Auch Ihr Hausarzt wird Ihnen gerne bei der Suche nach einem regionalen Facharzt für Männergesundheit behilflich sein.

Interessieren Sie statistische Daten, finden Sie verschiedene Zusammenfassungen beim Robert Koch Institut. Für Männergesundheit gibt es dort eine spezielle Gesundheitsberichterstattung.

Neradin® & Nachhaltigkeit
Neradin® legt Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Für Beipackzettel und Faltschachtel werden recycelte Rohstoffe verwendet.
FSC LogoUmwelt logo
Neraidin Logo
Neradin®. Wirkstoff: Turnera diffusa Trit. D4. Homöopathisches Arzneimittel bei sexueller Schwäche. www.neradin.de • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. • PharmaSGP GmbH, 82166 Gräfelfing • Die Einnahme von Arzneimitteln über längere Zeit sollte nach ärztlichem Rat erfolgen.
Wirkung ist von individuellen Faktoren abhängig, Abbildungen Betroffenen nachempfunden, Namen geändert
Neradin®